Vermietungsordnung

1. Veranstaltungsanlass
Veranstaltungen und Feiern, die nicht genehmigt werden, sind Polterabende, „grüne“ Hochzeiten und parteipolitische Veranstaltungen.
Veranstaltungen, für die eine ordnungsbehördliche Erlaubnis erforderlich wäre, können nicht durchgeführt werden. Der Veranstalter hat sich in Zweifelsfällen beim Ordnungsamt der Stadt Moers zu erkundigen, ob eine Erlaubnispflicht besteht.

2. Kosten
Mietgebühren, Nebenkosten und Kaution entnehmen Sie bitte der gesonderten Aufstellung.
In folgenden Fällen kann die Kaution vollständig oder in Teilen einbehalten werden: verursachte Mängel oder Schäden jeglicher Art, Überschreitung der max. Endzeit in der Nacht, Überschreitung der Mietdauer am Folgetag, unzureichende Selbstreinigung (sofern gebucht), Tische und Stühle nicht in Ursprungszustand zurückgestellt.

3. Mietumfang
Zur jeweiligen Raummiete gehört auch die erforderliche Mitbenutzung von Nebenräumen, wie Toiletten, Fluren etc.
Wir begrüßen die Nutzung des hauseigenen Geschirrs, Bestecks und der Gläser, um unnötigen Müll zu vermeiden. Auch die Spülmaschine darf genutzt werden. Das saubere Geschirr ist wieder in die Schränke zu räumen. Benutzte Geschirrhandtücher bitte zum Trocknen aufhängen. Dafür bitte keine Schranktüren benutzen!
Speisen werden durch die Kirchengemeinde nicht zur Verfügung gestellt und Getränke nur in vorheriger Absprache. In den Räumlichkeiten vorgefundene Speisen und Getränke der Kirchengemeinde dürfen nicht verzehrt werden.
Angaben zur Endreinigung sind der gewählten Option im Mietvertrag zu entnehmen.

4. Zeitraum
Der Aufbau für die Veranstaltung darf erst am angemieteten Tag beginnen.
Der Abbau muss spätestens bis 13 Uhr des Folgetags und außerhalb der Gottesdienstzeiten erfolgen.
Die Veranstaltung ist so zu organisieren, dass die Geräuschbelästigung nach 22.00 Uhr auf ein Minimum begrenzt wird (gesetzliche Nachtruhe). Die Veranstaltung ist spätestens um 3.00 Uhr zu beenden. Bei Veranstaltungen mit begleitendem Personal ist die Endzeit ggf. schon früher. Beim Überschreiten der Endzeit kann die Kaution einbehalten werden. Die Schließzeiten der Schließanlage werden elektronisch erfasst und kontrolliert.

5. Vor- und Nachbereitung der Veranstaltung
Bitte fotografieren Sie mit Ihrem Smartphone vor dem Umstellen von Tischen und Stühlen den Raum. So wissen Sie nach der Veranstaltung, wie diese zurückgestellt werden müssen.
Die Räume sind so zu hinterlassen, wie sie vorgefunden wurden. Bitte füllen Sie dazu beim Verlassen der Räumlichkeiten unbedingt die von uns erhaltene Checkliste aus.
Bei Veranstaltungen mit Party-Charakter ist der verursachte Müll mitzunehmen und privat zu entsorgen.

6. Haftung
Alle Einrichtungsgegenstände sind pfleglich zu behandeln. Bei Benutzung von Kerzen und Teelichtern müssen entsprechende Kerzenhalter und feuerfeste Untersetzer benutzt werden.
Das Rauchen im Begegnungszentrum ist nicht gestattet. Aschenbecher finden Sie im Außenbereich.
Mieter kann nur eine volljährige Person sein. Diese haftet für verursachte Schäden an der Einrichtung und der Ausstattung (Mobiliar, Geschirr, Elektrogeräten etc.) mit dem Wiederbeschaffungswert.
Kinder dürfen die Licht- oder Musikanlage nicht allein bedienen.
Der Vermieter übernimmt keine Haftung für Verletzungen oder Unfälle im Bereich des Begegnungszentrums und für ggf. abhanden gekommene Kleidung oder Gegenstände.
Die gekennzeichneten Notausgänge sind stets freizuhalten.
Für Beschädigungen oder Diebstahl von Gegenständen des Mieters übernimmt der Vermieter keine Haftung.

7. Buchung
Terminanfrage, Vertragsabschluss, Schlüsselübergabe (vor und nach der Veranstaltung) und Abrechnung erfolgen in Absprache mit dem Gemeindebüro. Dieses erreichen Sie telefonisch unter 0 28 41 / 5 13 07.
Anfragen zur Nutzung der Räume sind frühzeitig, aber max. 6 Monate vor dem Termin der Veranstaltung buchbar. Hierzu ist das vom Gemeindebüro bereitgestellte Formblatt zu verwenden.

8. Notfälle
Bei Problemen mit dem Gebäude (Stromausfall, Rohrbruch, Schließanlagen-Fehler) sprechen Sie bitte eine Nachricht auf den Anrufbeantworter des Notfall-Teams unter Tel. 0 28 41 / 8 88 17 85. Das Notfall-Team ist nicht 24h erreichbar, meldet sich aber bestenfalls zeitnah bei Ihnen zurück.

9. Hausrecht
Die Ev. Kirchengemeinde Moers-Scherpenberg übt jederzeit das alleinige Hausrecht aus. Die Veranstaltung kann von ihr jederzeit abgesagt oder beendet werden, ohne dass hierfür eine Angabe von Gründen erforderlich ist. Aus dem Abbruch einer Veranstaltung können weder der Veranstalter noch die teilnehmenden Gäste Ersatzansprüche herleiten. Den Weisungen der hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und den Mitgliedern des Presbyteriums ist unbedingt Folge zu leisten.

 

Diese Ordnung tritt durch Presbyteriumsbeschluss ab sofort in Kraft.

V 23.09